Praxisbezogene Vertiefung in Logotherapie und Existenzanalyse

Am ILOPP sind vier thematische Schwerpunkte wählbar für die praxisbezogene Vertiefung im Rahmen von ,Logo II':

Quer durch alle Schwerpunktstränge geht dabei die Ausbildung in Logotherapeutischer Krisenmediation wie sie am ILOPP entwickelt wurde. Das multidimensionale Verfahren basiert auf Ansätzen der linguistischen Hermeneutik und besitzt seinen Schwerpunkt auf Prozessen der Empathie und des interpersonalen wie interkulturellen Verstehens (vgl. Rettinger 2020).

Überblick über die vier Schwerpunktbereiche in Logo II am ILOPP

(Für eine größere Ansicht hier klicken.)


Seit 2014 bietet das ILOPP im Rahmen der Praxis-Bausteine seines Weiterbildungsangebots in Logo II zudem Einblick in tiergestützte Intervention aus logotherapeutischer Perspektive sowie in die Anwendung des logotherapeutischen Ansatzes in Verbindung mit Kunst, Bewegung und Ernährung.

Im Herzen aller Aus- und Weiterbildungen am ILOPP steht dabei aber neben allem Fachwissen, Methoden, Gesprächstechniken und Praxiserfahrung v.a. eines: die Erfahrung der Logotherapie und Existenzanalyse als Persönlichkeits- und Herzensbildung, welche die zukünftigen Logotherapeut*innen eigene Themen und Schatten hinter sich lassen und in die logotherapeutische Haltung wachsen lässt.


Eröffnungsangebot

Für den neuen Standort im wunderbaren denk' mal Bahnhof Grünhaus gilt aktuell noch das Eröffnungsangebot:

Bei Anmeldung für den Start in die Gesamtausbildung im September 2020 sowie bei Buchung des Vorteilspakets für den Durchgang in Logo II mit Start im November 2020 können beliebig viele Schwerpunktbereiche gewählt werden, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen.

Bis zu vier Abschlüsse - ein Preis.

(Ein weiterer Vorteil: Die zusätzlich gewählten Schwerpunkte können direkt als Stunden für den Erwerb der Lizenz als Logotherapeut*in unseres Berufsverbands, der Dt. Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE), angerechnet werden.)

Platzzusage nach Eingangsreihenfolge der Anmeldungen