Dr. Stephan Marks: Scham und Würde - Zentrale Themen für die Arbeit als Logotherapeut*in

3.-4. November 2023, ILOPP Trier (im denk' mal Bahnhof Grünhaus, Mertesdorf/Trier)

Experten-Baustein im Rahmen der Weiterbildung in Logotherapie und Existenzanalyse (Seminar-Wochenende 03.-05.11.2023)

In diesem Experten-Baustein am ILOPP bildet der Sozialwissenschaftler Dr. Stephan Marks angehende Logotherapeut*innen in den für ihre künftige Arbeit so zentralen Themen Menschenwürde und Scham fort.

Inhalt:

Aufbauend auf den grundlegenden Informationen über Scham und Menschenwürde aus Sicht von Psychologie, Sozialpsychologie und Gehirnforschung setzen sich die Teilnehmenden unter Anleitung von Dr. Stephan Marks mit den folgenden Fragestellungen auseinander:

Was ist Scham? Wie zeigt sie sich? Wodurch wird sie ausgelöst? Welches sind ihre Entwicklungs-Impulse? Wie reguliert sie die Würde des Menschen? Worin unterscheiden sich Scham und Schuld? Welche Bedeutung haben Schamgefühle für eine Gruppe, Organisation oder Gesellschaft (auch für deren Geschichte, z.B. im Nationalsozialismus)?

Daran anknüpfend wird die Bedeutung des Themas für die logotherapeutische Arbeit mit Menschen und für die Rahmenbedingungen dieser Arbeit aufgezeigt. Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmenden die grundlegende Bedeutung der Scham zu vermitteln und mit ihnen Möglichkeiten eines konstruktiven, Menschen-würdigenden Umgangs mit dieser – häufig übersehenen – Emotion zu erarbeiten.

Dozent des Experten-Bausteins:

Dr. Stephan Marks, geb. 1951, ist Sozialwissenschaftler, Supervisor und Sachbuch-Autor. Er bildet seit vielen Jahren Berufstätige, die mit Menschen arbeiten, über Menschenwürde und Scham fort: Beratende, Pflegekräfte, Lehrer*innen, Erzieher*innen, Psychotherapeut*innen, Mediziner*innen, Mediator*innen, Sozialarbeitende, Supervisor*innen, Führungskräfte, Organisationsentwickler, Polizist*innen, Mitarbeiter*innen im Strafvollzug, Hospizen, Seelsorger*innen u.v.a.